Umweltschutz & Nachhaltigkeit

Umweltschutz bedeutet bei uns nicht nur die Herstellung und Montage von modernen, wärmegedämmten Fenstern. In vielen Bereichen setzen wir auf erneuerbare, umweltfreundliche Technologien, um die Umwelt zu entlasten und den CO2 Ausschuß zu verringern.

Neubau des Betriebsgebäudes in Senden-Bösensell

Der Neubau unserer Betriebsgebäudes 1999/2000 erfolgte nach den neuesten technischen Möglichkeiten der Energieeinsparung. Neben einer sehr gut gedämmten Fassade wurden natürlich auch Fenster der Firma Wennemer mit einer sehr hohen Wärmedämmung verbaut. Die Hallenflächen sind in Warmbereiche, wo stänig gearbeitet wird, und in Kaltbereiche, in denen hauptsächlich gelagert wird, aufgeteilt.

Umweltverträgliche Heizungsanlage

Beim Neubau der Halle haben wir uns für eine umweltverträgliche Späne/Hackschnitzel- Heizungsanlage entschieden. Die Bestückung der Anlage erfolgt zum größen Teil aus den Abfällen unserer eigenen Holzfensterherstellung. Aus diesem Grund konnten wir komplett auf fossile Brennstoffe wie Öl und Gas verzichten. Unterstützt wird das System durch eine sehr effiziente Fußbodenheizung im kompletten Betrieb. Durch diese Heizungsanlage wird weniger CO2 produziert, und die Umwelt wird durch das Heizen mit nachwachsenden Rohstoffen entlastet.

Installation einer Photovoltaikanlage 2012 (111KWp)

Wir produzieren seit 2012 auf einer Fläche von ca. 1.150m²  pro Jahr rund 100.000 Kilowattstunden ökologischen Strom, den wir zum Teil ins allgmeine Stromnetz einspeisen und auch für unsere eigene Stromversorgung nutzen. Dadurch sparen wir pro Tag ca. 350 Kg CO2 ein und entlasten die Umwelt.

Umrüsten der Beleuchtung auf moderne, energiesparende LED Technik

2014 haben wird den kompletten Fertigungsbetrieb inklusive der Lagerhallen, Büroräume und der Ausstellung auf moderne LED Lichttechnik umgerüstet. Damit konnten wir unseren Stromverbrauch für die Beleuchtung um rund 60% erheblich reduzieren und auch den CO² Ausschuss senken.

Entsorgung & Recycling

Abfalltrennung und Recycling wir bei uns groß geschrieben. Sämtliche Abfälle werden nach Kategorien getrennt und soweit wie möglich der Wiederverwertung zugeführt. Dieses gilt für Kunststoff, Glas, Metalle, Dämmstoffe, Papier, Holz und andere Materialien. Auch Spezialstoffe werden über gesonderte Kreisläufe wieder zu den Herstellern zurückgeführt.

Unser Fuhrpark:

Alle unsere Fahrzeuge werden grundsätzlich auch nach Kriterien der Umwelverträglichkeit ausgewählt. Darüber hinaus versuchen wir, unseren Tätigkeitsumkreis unter 80 km zu halten, damit lange Anfahrtswege vermieden werden. Alle Fahrzeuge sind mit Navigationssystemen ausgestattet, um überfüssiges Suchen von Baustellen zu vermeiden. Hierduch werden weniger Emissionen verursacht.